Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V.
Bitte beachte, Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!
 
Thema: [url=t8408] Übergewicht ohne SD[/url].
im Forum: Gewichtsprobleme
Neues Thema schreiben im Forum:
Seite 1 von 1
Britta Thieme-Gripp
Verfasst am: 16. Jul 2007, 21:56
Antworten mit Zitat
Hallo! Htte vor 6 Jahren SD Krebs. So vor der OP wog ich 70 KG und seit dem Zeitraum habe ich sehr viel zu genommen. In der Schwangerschft habe ich abgenommen. und danach kam alles wieder rauf. So und jedes mal wenn ich dosis veränder dann wachsen meine Brüste und ich nehme sehr stark zu. Es dauert sehr lange bis ich mal ein kilo abgenommen habe. Aber ich soll in August zum Allergolge und mich auf Lactose testen weil in Eutyhrox ist das ja auch dadrine. Selbst dadurch das ich viel unterwegs bin und immer aktiv bin nichts passiert. Selbst durch dieTabletten Habe ich Angstzustände bekommen alles vorher nicht gehabt. Ich möchte wissen einer hatte mal was von Thybon erzählt was erzu sätzlich nimmt zu den Hormonen. Was ict das und wo für ist das alles????

email print
HaraldOffline
Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin
Anmeldung: 12.05.99 |  Beiträge: 16411  | fol. SD-CA 97 (oxyphil)  | Karte Berlin  | männlich  | 50+
Verfasst am: 17. Jul 2007, 08:05
Antworten mit Zitat
Hallo Britta,

willkomen bei uns im Forum.

Thybon ist das aktive Schilddrüsenhormon T3.

Wenn Du aber so wie Du es schreibst, vermutlich bereits an Überfunktionssymptomen (Angstzustände) leidest, dann ist für Dich T3 nichts. Ich nehme z.B. eine geringe Dosis T3 (10µg), weil ich sonst Nachmittags ein sehr langes Tief habe.

Wie sind denn Deine aktuellen Schilddrüsenwerte?

Abnehmen tut man auch mit T3 nicht.

Am besten nehme ich ab, wenn ich abends Sport mache und danach nichts mehr esse.

Viele Grüße
Harald

_________________
Online Herbst-Treffen: (Vorträge, Diskussionen, ..)

Mi, 4.11.: Link innerhalb des ForumsOnline-Gesprächskreis medullärer Schilddrüsenkrebs

Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
meerblauOffline
Vereins-Mitglied
Anmeldung: 09.05.04 |  Beiträge: 5344  | Pap. SD-Ca, follikul...  | Karte Hannover  | weiblich  | 50+
Verfasst am: 18. Jul 2007, 14:44
Antworten mit Zitat
Hallo Britta,

wie sehen denn deine aktuellen SD-Werte aus und was nimmst du ein?

Deine Brüste sollten übrigens von der SD-Hormondosis unbeeinflusst sein! Evenutell sind bei dir aber auch die gynäkologischen Hormone durcheinander geraten. Warst du mal bei einem guten Endokrinologen mit SD-Schwerpunkt? Der könnte die verschiedenen Hormonachsen testen.

Wichtig zum Abnehmen sind möglichst gute SD-Werte. Deshalb meine Frage nach deinen aktuellen Werten. Wenn die stimmen, dann muss man weniger Energie zu sich nehmen als man verbraucht und am besten auch viel Bewegung ins Leben integrieren.
Durch den supprimierten TSH, der bei mir nach dem Krebs erforderlich ist, habe ich mehr Appetit als vorher und muss auch mehr aufpassen.

Viele Grüße
Esther

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Seite 1 von 1
Drucke Thema: Übergewicht ohne SD Antwort erstellen auf Thema:  Übergewicht ohne SD Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung

Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
nach oben