Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V.
Bitte beachte, Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!
 
Thema: [url=t7828] Nimmt man wirklich zu von Schilddrüsenhormonen???[/url].
im Forum: Gewichtsprobleme
Neues Thema schreiben im Forum:
Seite 2 von 2
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Avatar
ikarusOffline  |  falsche E-Mail-Adresse!
Anmeldung: 24.06.07 |  Beiträge: 51  | SD r-alles/ links-teil  | Leipzig / Sachsen  | männlich  | 60+
Verfasst am: 02. Jul 2007, 18:06
Antworten mit Zitat
Hallo,
ich habe zwar schon einmal diesen Beitrag eingesetzt.
da hatte ich gefragt, über die Ernährung.
es konnte sein, das es nicht gesehen wurde. so setze ich dies nochmal ein.
ikarus hat folgendes geschrieben:
Hallo,

ich habe auch seid der SD OP am 11.12.06 11 kg zugenommen.
seit vielen Jahren habe ich immer 70 kg gewogen. jetzt bin ich bei 81 kg.
ich habe die L-tx 125, 2-3 x nehme ich 150, um eine Überfunktion zu profizieren. Ich Esse zum Frühstück 2 Scheiben Schwarzbrot, zum Mittag "bei gelegenheit" ein klein Teller, und zum Abendbrot 1 Scheibe Schwarzbrot, mit Wurst. laufen tue ich ca. 2-3 Km.
im Okt. 06 die letzte Zigarette.
und ich nehme zu. aber an der falschen Stelle. alles bleibt, aber nur der Bauch wird Fett. ich trinke kein Bier, aber das sieht aus als wenn ich welches Trinke.

Ich kenne einen; was ich nicht verstehe, er hat auch SD Probl. Er muß auch Tabletten nehmen, aber er nimmt schon seit 15 Jahren keine Tapletten mehr ein, und er ist spindel Dünn, kein Bauch.

was mache ich falsch. ich bin 54 / 186 . gibt es irgendwie Literatur über Ernährung nach der SD OP.

mfg. Jürgen

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Maria2Offline
Vereins-Mitglied
Anmeldung: 12.08.04 |  Beiträge: 4739  | pap. CA pT3 tall-cel...  | Karte Bayern/Oberpfalz  | weiblich  | 40+
Verfasst am: 10. Jul 2007, 15:19
Antworten mit Zitat
Hallo Jürgen,

70 kg bei 1,86 m Größe (habe ich das richtig verstanden?), warst du da nicht schon ziemlich untergewichtig?
Ich finde 81 kg für diese Größe ein normales Gewicht.

Viele Grüße von
Maria

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
meerblauOffline
Vereins-Mitglied
Anmeldung: 09.05.04 |  Beiträge: 5344  | Pap. SD-Ca, follikul...  | Karte Hannover  | weiblich  | 50+
Verfasst am: 10. Jul 2007, 15:29
Antworten mit Zitat
Hallo Jürgen,

das allerwichtigste ist eine gute Einstellung mit den SD-Hormonen. Deine Werte (fT3, fT4 und TSH. Mit den Referenzwerten des Labors) hast du uns leider noch immer nicht genannt. Oder habe ich da was übersehen?

Ansonsten kann man nur sagen, dass Sport wichtig ist und man halt nicht mehr Kalorien essen darf als man verbraucht.

Viele Grüße
Esther

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Avatar
ikarusOffline  |  falsche E-Mail-Adresse!
Anmeldung: 24.06.07 |  Beiträge: 51  | SD r-alles/ links-teil  | Leipzig / Sachsen  | männlich  | 60+
Verfasst am: 10. Jul 2007, 22:58
Antworten mit Zitat
nein das hast du nicht vergessen, ich hatte dies eigendlich mal
komplett gehabt. Diese Daten oder Unterlagen hatte ich der Uniklinik
für meine Untersuchung mit abgegeben. Und nicht wieder bekommen.
aber ich kann versuchen, dies noch mal zubekommen. Dann
setze ich dies ein.

ps. ich wollt nur sagen, das meine Schmerzen noch vorhanden sind.
sind aber stärker geworden.

Maria@

ja oder nein, ich hatte immer um 70 kg gewogen.
aber wie ich das beobachte, ist mein Bauch etwas dicker gewurden.
sieht aus, als würd ich in einer Brauerei arbeiten.
aber ich trinke kein Bier!!!!!

und bewegen tue ich auch viel.

_________________
gruß Jürgen

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
weinbergschneckeOffline
Anmeldung: 16.05.07 |  Beiträge: 41  | Hashi, Ehemann SD-CA...  | Niederrhein  | weiblich  | 50+
Verfasst am: 11. Jul 2007, 10:49
Antworten mit Zitat
Hallo Kerstin,
wenn Du Dir den Gang für die Überweisung sparen willst, kannst Du auch einfach einen Termin bei einem anderen Arzt Deiner Wahl machen und die 10 Euro Praxisgebühr nochmal zahlen.
Natürlich kannst Du Dir Kopien Deiner Werte aushändigen lassen, aber die meisten Ärzte wollen sich selbst ein Bild machen und werden Dir nochmals Blut abnehmen und die Werte mit Dir besprechen. Interessant wären die Vorbefunde nur für einen Vergleich.
Am besten hörst Du einmal im Bekanntenkreis herum - viele Menschen haben gute und schlechte Erfahrung mit Ärzten und helfen Dir sicher gerne weiter, und dann probierst Du einfach aus, welcher Arzt/Ärztin zu Dir passt !
Alles Gute
Marion

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Seite 2 von 2
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Drucke Thema: Nimmt man wirklich zu von Schilddrüsenhormonen??? Antwort erstellen auf Thema:  Nimmt man wirklich zu von Schilddrüsenhormonen??? Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung

Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
nach oben