Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V.
Bitte beachte, Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!
 
Thema: [url=t30739] Gelenkschmerzen - was passiert da, was hilft ?[/url].
im Forum: Nebenwirkungen
Neues Thema schreiben im Forum:
Seite 1 von 1
Gabi B.Offline
Anmeldung: 24.03.19 |  Beiträge: 14  | pap. SD-CA mit onk. ...  | nördliches Brandenburg  | weiblich
Verfasst am: 16. Okt 2019, 07:45
Antworten mit Zitat
Hallo an alle !

Ich nehme seit Januar 2019 L Thyroxin von Henning ( pap. Sd - Krebs ) und bin ganz gut "eingestellt".
Leider habe ich zunehmende Schmerzen in den Gelenken. Es begann in den Füßen und inzwischen sind Schultern, Kniee, Hände ebenfalls betroffen. Hauptsächlich schmerzt es morgens und lässt im Laufe des Tages nach. Ich kann alles im Alltag bewältigen und gehe auch wandern und mache Reha - Sport. Vor meiner Erkrankung hatte ich diese Beschwerden nicht. Ü

Nun meine Frage : Was passiert im Körper, dass diese Schmerzen entstehen ? Was kann man zur Linderung tun, was hilft ?
Ich habe einfach Sorge, dass es weiter zunimmt undo sich auf weitere Gelenke ausbreitet.
Hat jemand ähnliche Beschwerden ? Wie geht ihr damit um ? Was hat euch geholfen ? Wie ist die Prognose ?

Danke erstmal für euer Interesse !
Liebe Grüße
Gabi

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Avatar
schlittenhundOffline
aktives Vereinsmitglied
Anmeldung: 23.12.13 |  Beiträge: 1186  | papill-Sd-Karz.pT3, ...  | weiblich
Verfasst am: 16. Okt 2019, 18:28
Antworten mit Zitat
Hallo Gabi,

ich hatte mal Schmerzen am Daumengelenk, daraufhin verschrieb mir mein HA das sogenannte "ICHTHO-BAD", worauf schon nach der ersten Anwendung eine Besserung eintrat.

Ob dies in deinem Fall auch das "Non plus ultra" ist, vermag ich nicht zu behaupten, jedenfalls hilft es auch bei Gelenksabnutzung und Schmerzen.

Alles Gute wünscht
Schlittenhund

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Avatar
HaraldOffline
Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin
Anmeldung: 12.05.99 |  Beiträge: 15421  | fol. SD-CA 97 (oxyphil)  | Karte Berlin  | männlich  | 50+
Verfasst am: 16. Okt 2019, 20:46
Danke! sagt : Gabi B.
Antworten mit Zitat
Hallo Gabi,

du bist da nicht allein, wir haben für diese Problem auch eine Forums-Gruppe: Link innerhalb des ForumsGelenkschmerzen; der du beitreten kannst.

Dort habe ich auch diesen Beitrag verlinkt:
Link innerhalb des Forums Gelenkerkrankungen durch Schilddrüsenhormonsubstituion.

Die Frage die sich mir daher stellt: Nimmst du vielleicht zu viel Schilddrüsenhormone, und ist der TSH-Wert zu stark unterdrückt.

siehe dazu Link innerhalb des Forums FAQ: TSH-Unterdrückung nach Schilddrüsenkrebs.

Viele Grüße
Harald

_________________
Link innerhalb des ForumsSymposium und Fest zu 20 Jahre Selbsthilfe - www.sd-krebs.de - Berlin, 26.10.2019
Videos sind für ein Jahr abrufbar. Gib uns Dein Feedback zur Veranstaltung.

Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Gabi B.Offline
Anmeldung: 24.03.19 |  Beiträge: 14  | pap. SD-CA mit onk. ...  | nördliches Brandenburg  | weiblich
Verfasst am: 17. Okt 2019, 08:17
Antworten mit Zitat
Hallo Schlittenhund,

danke für deine Antwort.
Das Bad ist auf jeden Fall einen Versuch wert.

Liebe Grüße
Gabi

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Gabi B.Offline
Anmeldung: 24.03.19 |  Beiträge: 14  | pap. SD-CA mit onk. ...  | nördliches Brandenburg  | weiblich
Verfasst am: 17. Okt 2019, 15:10
Antworten mit Zitat
Hallo Harald,

Danke für deine Antwort.

Ich habe in Absprache mit meiner Ärztin L-Thyroxin etwas gesenkt. Ich hoffe, dass es was bringt. Ich rechne aber damit, dass ich erst in 4 - 5 Wochen erwas bemerke.
Mein aktueller
TSH ist 0.013 ( 0,27 - 4,20 ),
Ft 3 : 5,1 ( 2,8 - 7,8 ) und
Ft 4 : 24,3 ( 12,0 - 22,0 ).
Da habe ich etwas Spielraum. Bisher habe ich 112 mg genommen und jetzt 100mg.
Ich denke , das ist so in Ordnung.

Zur Sicherheit bin ich Kürze mal bei einem Orthopäden.

Vielen Dank für jede Unterstützung, sowie Ratschläge und Hinweise.

Lieben Gruß
Gabi

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Avatar
schlittenhundOffline
aktives Vereinsmitglied
Anmeldung: 23.12.13 |  Beiträge: 1186  | papill-Sd-Karz.pT3, ...  | weiblich
Verfasst am: 17. Okt 2019, 19:30
Danke! sagt : Gabi B.
Antworten mit Zitat
Hallo Gabi,

mir ist eben noch eingefallen, dass zum Einreiben schmerzender Gelenke die pflanzliche "Kytta-Salbe", deren Inhaltsstoff Beinwellwurzel ist, sehr zu empfehlen ist. Ebenso gut hilft auch "Holzhacker Franzbranntwein" mit Arnika, (bzw. generell überhaupt alle Salben mit Arnika).

Gute Besserung wünscht
Schlittenhund

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Seite 1 von 1
Drucke Thema: Gelenkschmerzen - was passiert da, was hilft ? Antwort erstellen auf Thema:  Gelenkschmerzen - was passiert da, was hilft ? Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung

Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
nach oben