Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V.
Bitte beachte, Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!
 
Thema: [url=t30502] Calcium und Krämpfe[/url].
im Forum: SD - allgemein
Neues Thema schreiben im Forum:
Seite 1 von 1
Avatar
UnmöglicheOffline
Leiterin SHG Mittelhessen
Anmeldung: 21.02.17 |  Beiträge: 91  | pap. CA  | Mittelhessen  | weiblich  | 40+
Verfasst am: 08. Aug 2019, 12:03
Antworten mit Zitat
Hallo Ihr Lieben,

seit ein paar Wochen habe ich dauernd fiese Krämpfe in den Zehen, Füßen und manchmal auch in den Fingern.
Meine erste Reaktion war Magnesium zuzuführen. Ändert leider gar nichts.
SD-OP war 2017, Nebenschilddrüsen sind noch da und haben bisher gut gearbeitet. Kann das auf einmal umschlagen ?
Calcium wurde beim NUK noch nie bestimmt. Sollte ich das mal überprüfen lassen , oder kann das keinen Zusammenhang geben?

Viele Grüße
Susanne

Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Avatar
dkrOffline
Bundesvorsitzender
Leiter SHG Rhein-Main
Anmeldung: 19.07.09 |  Beiträge: 4806  | multifok. pap. SD-CA...  | Ober-Ramstadt  | männlich  | 60+
Verfasst am: 08. Aug 2019, 19:43
Antworten mit Zitat
Hallo Susanne,

Ich würde kurzfristig einfach mal Calcium morgens nüchtern beim Hausarzt bestimmen lassen. Gibt ja einen Grund dafür, und Calcium ist keine große Belastung für das Laborbudget.

Obwohl ich kein Problem mit den Nebenschilddrüsen habe, wird bei mir standarmäßig Ca sowohl bei der Nachsorge als auch beim Hausarzt immer mitbestimmt.

Viele Grüße
Karl

_________________
Ich muß mit der Gewohnheit brechen, ehe sie mich gebrochen hat.
G.C.Lichtenberg


Mitglied werden! Link innerhalb des ForumsFördermitglied oder Link innerhalb des Forumsaktives Mitglied

Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Avatar
StefanFOffline
Vereins-Mitglied
Anmeldung: 01.07.99 |  Beiträge: 989  | OP 1996, fol. SD-CA,...  | Niederrhein Süd- MG-NE-VIE-KR  | männlich  | 50+
Verfasst am: 09. Aug 2019, 01:12
Antworten mit Zitat
Hallo Susanne,
Ich als lupenreiner Hypopara kann Dir aus Erfahrung sagen, das bei einem Aussetzen der Nebenschilddrüsen noch ganz andere Probleme auf Dich zukommen würden, als \"nur\" die Krämpfe.

Die Ursachen von Krämpfen können vielfältig sein. Wie DKR schon geschrieben hat, lass beim Hausarzt mal Deine kompletten Werte bestimmen. Vielleicht findet sich dann der Grund für Deine Krämpfe. Calcium würde ich nicht mal einfach so nehmen. Heute arbeiten die guten Ärzte eher mit Vitamin D. Das Calcium sollte über die normale Ernährung reichen. Ich nehme Calcium nur noch sehr selten.

Viele Grüße
Stefan

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Avatar
kröteOffline
Anmeldung: 08.02.18 |  Beiträge: 27  | pap. SD CA folikulär...  | Bonn  | weiblich  | 30+
Verfasst am: 09. Aug 2019, 10:13
Antworten mit Zitat
Hallo Susanne,

das mit den Krämpfen, vor allem Zehen, Füße und manchmal Finger, kenne ich sehr gut.
Die Zehen betrifft es eigentlich täglich, vor allem Abends oder beim Schwimmen, Wadenkrämpfe hatte ich zwar schon öfters aber vor der OP (02/2017) hatte ich es mit Magnesium auch gut im Griff.
Ich nehme seit dem festgestellten Vitamin-D Mangel regelmäßig Vitamin-D, Magnesium und achte auf eine ausreichende Trinkmenge trotzdem geht es nicht wirklich weg. Calcium habe ich auch ein paar Tage mal ausprobiert, nicht zu viel, da kann man sich schnell überdosieren. Gegen die Krämpfe hat das alles auch nicht wirklich geholfen.
Meine Nebenschilddrüsen sind da und arbeiten auch vernünftig, die Werte wurde erst vor 3 Monaten gemessen.
Daher kann ich deine Problem gänzlich nachvollziehen...
Bisher habe ich leider auch keine wirkliche Lösung gefunden, aber Calcium und Vitamin-D kann man ja mal checken lassen. Vitamin-D muss man beim Hausarzt oft selbst bezahlen (~30€), mein Nuk hat es aber mitgemacht, als ich über Müdigkeit und Schlappheit klagte.
Manche Ärzte können das also besser abrechnen, hier lohnt es sich nachzufragen.

ist jetzt leider nicht wirklich hilfreich, aber wenigstes bist du nicht alleine mit dem Problem Confused

Liebe Grüße
Kröte

Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
AlexaOffline
Anmeldung: 12.09.05 |  Beiträge: 861  | weiblich
Verfasst am: 09. Aug 2019, 13:33
Antworten mit Zitat
Hallo Susanne,

ich kenne das auch und mir hilft es die Füße mit flüssigem Magnesiumöl einzureiben. Ich habe ein kleines Sprühläschchen, das ich bei Reisen oder größeren Ausflügen leicht mitnehmen kann.

Alles Gute wünscht

Alexa

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Avatar
InSeNSUOffline
aktives Vereinsmitglied
Anmeldung: 30.10.04 |  Beiträge: 5432  | Basedow, Hypoparathy...  | Schiffdorf  | weiblich  | 60+
Verfasst am: 09. Aug 2019, 18:21
Antworten mit Zitat
Hallo Susanne,

am besten läßt du neben Calcium auch die anderen Elektrolyte bestimmen. Trinkst du genug? Gerade jetzt, wo man viel schwitzt, kann auch Flüssigkeitsmangel oder sogar Salz-Mangel die Elektrolyt-Balance stören.

Viele Grüße
Frauke

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Seite 1 von 1
Drucke Thema: Calcium und Krämpfe Antwort erstellen auf Thema:  Calcium und Krämpfe Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung

Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
nach oben