Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V.
Bitte beachte, Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!
 
Thema: [url=t29760] Jahrelange Suche nach richtiger Einstellung[/url].
im Forum: SD - allgemein
Neues Thema schreiben im Forum:
Seite 1 von 1
Ivy70Offline
Anmeldung: 08.01.19 |  Beiträge: 1
Verfasst am: 09. Jan 2019, 10:53
Antworten mit Zitat
Hallo Ihr Lieben,

ich habe eine lange Odyssee hinter mir und bin immer noch nicht glücklich mit meinem Gesamtzustand.
1993 wurde mir die Schilddrüse fast komplett entfernt und damit ging das Leiden los.
Ich fing mit L-Thyroxin 100 an und wurde über die Jahre auf LT175 gesteigert. Mein Problem war immer extreme Müdigkeit, fehlende Motivation. In den ersten Jahren habe ich auch 15 Kilo zugenommen. Diese habe ich vor wenigen Jahren mit einer Ernährungsumstellung gut runterbekommen.
Das Problem mit der Schlappheit wurde aber nie richtig beseitigt.
Jetzt hatte ich vor 3 Jahren (Jan 2016) auch noch einen Zusammenbruch, die Ärzte sprachen immer nur von einem „Kopfproblem“. Ich habe eine Therapie besucht und mein Leben komplett umgekrempelt. Das Thybon wurde mir weggenommen und nur noch LT150 verschrieben
„Freunde“ gestrichen, den Job gewechselt, endlich mich um meine Hobbys gekümmert.
Seit dem Zusammenbruch leide ich zusätzlich unter Selbstzweifel, Ängstlichkeit. Mein Therapeut sieht auch einen Zusammenhang mit der Schilddrüse, doch mein Endokrinologe meint immer meine Werte sind normal.
Ich habe mir daraufhin mal meine Werte der letzten Jahre geben lassen und auch die Prozentzahlen errechnet. Ich finde diese Werte nicht normal.
Hier mal einige Daten

2014 unter L-Thyroxin 175 ( seit ca 2002)
TSH 0,3-3,5 : 0,02
FT3 1,9-4,8: 2,5 = 20%
FT4 0,8-1,8: 1,43 = 63%

2016 unter Thybon 20 und L-Thyroxin 150 (seit 2015)
TSH 0,3-3,5 : 1,21
FT3 1,9-4,8: 2,31 = 14%
FT4 0,8-1,8: 1,24 = 44%

2017 unter L-Thyroxin 150 (seit April 2016)
TSH 0,3-3,5 : 3,13
FT3 1,9-4,8: 3,32 = 45%
FT4 0,8-1,8: 1,52 = 72%

2018 unter L-Thyroxin 150
TSH 0,3-3,5 : 1,69
FT3 1,9-4,8: 2,48 = 20%
FT4 0,8-1,8: 1,7 = 90%

Jetzt hat man mich auf Thybon 20 und L-Thyroxin 125 umgestellt. Aber nach jetzt 6 Wochen habe ich keinerlei Verbesserung festgestellt. Muss demnächst zur Blutabnahme.
Ich sehe mich körperlich immer noch in einer Unterfunktion, dazu würden auch meine etwas erhöhten Cholesterienwerte passen, obwohl ich wenig tierisches Fett zu mir nehme.
Ich würde mich als Flexi-Vegetarier mit Hang zu Geflügel und Fisch bezeichnen.
Kann mir jemand helfen? Ich will mich wieder wohlfühlen.

Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Sternschnuppe15Offline
Anmeldung: 12.05.18 |  Beiträge: 44
Verfasst am: 03. Sep 2019, 20:57
Antworten mit Zitat
Hallo,

wie geht es dir inzwischen? Hilfe hast du hier ja nicht bekommen. Geht es dir trotzdem besser? Ich finde deinen ft4 recht hoch. Ich fühle mich damit nicht wohl.

LG

Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Avatar
Judy_SOffline
Fördermitglied
Anmeldung: 10.11.14 |  Beiträge: 162
Verfasst am: 11. Sep 2019, 17:09
Antworten mit Zitat
hast du denn mal mit mehr T3 und weniger T4 experimentiert? Die Aerzte sehen das vielleicht nicht gerne, aber man kann es ja mal probieren, wenn man schon so viel probiert hat! Oder geht das eher nicht?

Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Seite 1 von 1
Drucke Thema: Jahrelange Suche nach richtiger Einstellung Antwort erstellen auf Thema:  Jahrelange Suche nach richtiger Einstellung Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung

Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
nach oben