Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V.
Bitte beachte, Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!
 
Thema: [url=t29084] Thyreoglobulin schwankt, ist das normal?[/url].
im Forum: Nachsorge
Neues Thema schreiben im Forum:
Seite 1 von 1
DaniOffline
Anmeldung: 20.05.05 |  Beiträge: 40  | papillär-fol. SD-CA  | Ludwigsburg  | weiblich  | 50+
Verfasst am: 19. Jul 2018, 06:30
Antworten mit Zitat
Hallo,

mein Nuk sagte zwar, dass Tg unbedenklich sei, aber ich sorge mich trotzdem. Jahrelang war der unverändert ohne Schwankungen. Und wenn sich etwas änderte, dann war es schlecht.

Labor (immer dasselbe)
03.01.18 TSH 0,29 (Norm 0,27-4,2)(Dosis wird etwas erhöht)
Tg < 0,3 (Norm 3,5 - 77)
13.03.18 TSH 0,07 (Dosis wird etwas vermindert)
03.07.18 TSG 0,15 (Dosis keine Änderung, sei okay)
TG 0,6

Gruß, Dani

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Maria2Offline
Vereins-Mitglied
Anmeldung: 12.08.04 |  Beiträge: 4618  | pap. CA pT3 tall-cel...  | Karte Bayern/Oberpfalz  | weiblich  | 40+
Verfasst am: 23. Jul 2018, 11:40
Antworten mit Zitat
Hallo Dani,

der Tg ist aber doch deutlich niedriger als bei deinen letzten Beiträgen aus 2016, was ja super ist. Oder wurde da inzwischen eine Quelle gefunden und vielleicht sogar entfernt?

Viele Grüße von
Maria

_________________
Als Link innerhalb des ForumsFördermitglied kannst du schon mit 5 € im Jahr unserem Link innerhalb des ForumsVerein sehr helfen!
Gemeinsam sind wir stärker!!!
Daumen hoch

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
DaniOffline
Anmeldung: 20.05.05 |  Beiträge: 40  | papillär-fol. SD-CA  | Ludwigsburg  | weiblich  | 50+
Verfasst am: 23. Jul 2018, 16:21
Antworten mit Zitat
Hallo Maria,
in 2016 wurde Lungenmetastase entfernt. Danach war der Tg-Wert wieder gut.

Gruß, Dani

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Avatar
HaraldOnline
Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin
Anmeldung: 12.05.99 |  Beiträge: 15422  | fol. SD-CA 97 (oxyphil)  | Karte Berlin  | männlich  | 50+
Verfasst am: 23. Jul 2018, 22:21
Antworten mit Zitat
Liebe Dani,

wichtig bei den Tg-Werten.

Die Tg-Werte können auch nur zusammen TSH-Wert und den TAK bzw. Wiederfindung verglichen werden.

Hast du unser Link innerhalb des ForumsNachsorgeheft - differenzierter Schilddrüsenkrebs?

Mich würde der Tg-Wert (wenn TAK unauffällig bzw. Wiederfindung Ok) auch beunruhigen, insbesondere mit deiner Vorgeschichte (Lungenmetsastasen; Wie wurden die entfernt? Haben diese noch Iod gespeichert?)
Nun kann es insbesondere bei den hoch-sensitiven Tg-Test zu falsch positiven Werten kommen.
Ein Kontrolle des Tg-Wert nach ein paar Wochen halte ich daher durchaus für angemessen, zu mal sicherlich das Kopfkino in vollem Gang sein dürfte (hier würde ich mir auch psycho-onkologische Hilfe holen: Link innerhalb des ForumsPsychologen).

Bei einem einzelnen erhöhten Tg-Wert würde ich immer durch einen zweiten bestätigen lassen.

Auch beim TSH-Wert ist eine genaue Risikoabwägung notwendig.
Hast Du Probleme durch die TSH-Unterdrückung?

Ansonsten spricht auch einiges für eine weitere TSH-Unterdrückung unter 0,1 für ein paar Jahre, auch wenn der Tg-Wert nach der Entfernung der Lungenmetastasen sehr gut war.
siehe : Link innerhalb des Forums FAQ: TSH-Unterdrückung nach Schilddrüsenkrebs.
Der derzeitige TSH-Wert kommt dem recht nahe; wenn der Tg-Wert nicht weiter steigt dürfte dies Ok sein.

Ich würde mich an deiner Stelle auch an ein Zentrum für eine Zweitmeinung wenden, die Erfahrung mit dem fortgeschrittenen Schilddrüsenkarzinom haben.

Hier noch der Hinweis auf das Link innerhalb des Forums Merkblatt: Arzt-Patienten-Gespräch.

Viele Grüße
Harald

_________________
Link innerhalb des ForumsSymposium und Fest zu 20 Jahre Selbsthilfe - www.sd-krebs.de - Berlin, 26.10.2019
Videos sind für ein Jahr abrufbar. Gib uns Dein Feedback zur Veranstaltung.

Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
DaniOffline
Anmeldung: 20.05.05 |  Beiträge: 40  | papillär-fol. SD-CA  | Ludwigsburg  | weiblich  | 50+
Verfasst am: 24. Jul 2018, 06:46
Antworten mit Zitat
Hallo,

mit dem TSH fühle ich mich gut.

Tg-Wiederfindung (Norm 70-130)
03.01.18 108
03.07.18 87

Wenn ich zu meinem Hausarzt gehe und sage, ich möche den Tg-Wert kontrollieren lassen, schaut er nach, ob schon in diesem Quartal gemacht wurde und sagt, erst nächstes Quartal wieder.
Dann muss ich den halt selber zahlen.

Die Lungenmetastase wurde operiert. Kopfkino? Ja, vor allem kurz nach den Blutwerten, ist aber besser geworden.

Gruß,
Dani

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Avatar
HaraldOnline
Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin
Anmeldung: 12.05.99 |  Beiträge: 15422  | fol. SD-CA 97 (oxyphil)  | Karte Berlin  | männlich  | 50+
Verfasst am: 24. Jul 2018, 10:24
Antworten mit Zitat
Hallo Dani,

ein Quartal kann für die Psyche, da schon sehr lang sein.

Wobei beim Hausarzt ja dann auch wieder ein anderes Labor.

Hoffe es wird besser mit dem Kopfkino.

Es ist sowieso ein große, nicht gut studierte Frage, was bei einem erhöhten Tg-Wert gemacht wird: Welche Bilddiagnostik wann?; siehe z.B. : Link innerhalb des ForumsFAQ-Hilfe: Was sagen die Leitlinien zur PET bzw. PET/CT?
und speziell: Link innerhalb des Forums ATA-Leitlinie (2015): FDG-PET in der Nachsorge [C12].

Viele Grüße
Harald

_________________
Link innerhalb des ForumsSymposium und Fest zu 20 Jahre Selbsthilfe - www.sd-krebs.de - Berlin, 26.10.2019
Videos sind für ein Jahr abrufbar. Gib uns Dein Feedback zur Veranstaltung.

Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
DaniOffline
Anmeldung: 20.05.05 |  Beiträge: 40  | papillär-fol. SD-CA  | Ludwigsburg  | weiblich  | 50+
Verfasst am: 09. Okt 2018, 06:33
Antworten mit Zitat
Hallo,

nun habe ich telefonisch den Tg-Wert erfahren.
TAK und TSH erhalte ich vermutlich morgen schriftlich.

Leider hat sich der Wert erhöht.
Tg vom 04.10.18 = 2,4

So ein Mist.

Gruß,
Dani

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Avatar
HaraldOnline
Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin
Anmeldung: 12.05.99 |  Beiträge: 15422  | fol. SD-CA 97 (oxyphil)  | Karte Berlin  | männlich  | 50+
Verfasst am: 09. Okt 2018, 20:29
Antworten mit Zitat
Liebe Dani,

was soll ich schreiben ... es ist einfach Mist (wobei man zur Beurteilung des Tg-Wertes mindestens noch den TSH-Wert braucht))!

Es wird denke ich früher oder später wieder eine Diagnostik und dann eventuell eine entsprechende Therapie folgen, ...

Lass dich drücken Freunde

Harald

_________________
Link innerhalb des ForumsSymposium und Fest zu 20 Jahre Selbsthilfe - www.sd-krebs.de - Berlin, 26.10.2019
Videos sind für ein Jahr abrufbar. Gib uns Dein Feedback zur Veranstaltung.

Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
DaniOffline
Anmeldung: 20.05.05 |  Beiträge: 40  | papillär-fol. SD-CA  | Ludwigsburg  | weiblich  | 50+
Verfasst am: 10. Okt 2018, 09:24
Antworten mit Zitat
Hallo,

nun habe ich alle Werte:

Tg 2,4 (Referenz 3,5-77)
Tg-Wiederfindung 96 (70-130)
THS 0,34 (0,27-4,2)

Nun überlege ich, ob ich sofort Kontakt mit dem NUK aufnehmen soll oder bis Januar warte.

Gruß,
Dani

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
DaniOffline
Anmeldung: 20.05.05 |  Beiträge: 40  | papillär-fol. SD-CA  | Ludwigsburg  | weiblich  | 50+
Verfasst am: 18. Okt 2018, 06:48
Antworten mit Zitat
Hallo,

habe nun die Antwort vom NUK erhalten.

L-Thyroxin erhöhen.
Wegen Tg Verlaufskontrolle im Januar 2019, da im Januar 2018 bei CT-Thorax und im Juli 2018 Sono Schilddrüse nichts gefunden wurde.

Jetzt heißt es also wieder warten. Wenn das nur so einfach wäre Mad. Es bleibt mir aber wohl nichts anderes übrig.

Gruß,
Dani

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
jockelOffline
Fördermitglied
Anmeldung: 07.07.10 |  Beiträge: 162  | pap. SD-CA T2N0M1pulmo  | weiblich  | 40+
Verfasst am: 18. Okt 2018, 08:35
Danke! sagt : Harald
Antworten mit Zitat
Hallo Dani,

bei mir war der TG auch nach Entfernung einer Lungenmetastase über einen längeren Zeitraum erst mal gut, stieg dann aber wieder an. Obwohl in der Szinti nach der zweiten RJT (nach Entfernung der Lungenmetastase) keine Jodspeicherung zu sehen war, wurde bei steigendem TG bei mir dann trotzdem noch eine dritte RJT gemacht, die nur eine ganz geringe flaue Speicherung zeigte. Danach war der TG aber wieder über fünf Jahre stabil, aber ständig erhöht bei 1,2-1,4. Ob es an der RJT lag oder ob es Zufall war, dass der TG nach der RJT nicht weiter gestiegen ist, weiß keiner...
Wurde bei dir nach der Lungenoperation noch eine RJT gemacht? In den Leitlinien wird meines Wissens ja diskutiert, ob bei erhöhtem TG trotz fehlendem Nachweis einer Jodspeicherung in der Bildgebung nicht eine RJT versucht werden sollte.

Allerdings denke ich, dass bei dir erst mal der TSH richtig supprimiert werden sollte. Vielleicht ist die TG Erhöhung ja auch allein auf die steigenden TSH werte zurückzuführen. Wenn der TG bei ausreichender Suppression wieder fällt, würde ich glaube ich erst mal gar nichts machen, sondern die nächste Bildgebung abwarten. Alles Gute wünscht dir

Jockel

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Seite 1 von 1
Drucke Thema: Thyreoglobulin schwankt, ist das normal? Antwort erstellen auf Thema:  Thyreoglobulin schwankt, ist das normal? Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung

Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
nach oben