Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V.
Bitte beachte, Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!
 
Thema: [url=t26962] Schwangerschaftshormone und Krebs[/url].
im Forum: Schwangerschaft
Neues Thema schreiben im Forum:
Seite 1 von 1
Mai78Offline
Anmeldung: 29.11.16 |  Beiträge: 38
Verfasst am: 06. Jan 2017, 10:09
Antworten mit Zitat
Liebe Mütter und / oder sonstwie gut Informierte,

obwohl es gerade nicht unmittelbar zur Debatte steht bei mir, habe ich eine Frage zum Kinderwunsch trotz Schilddrüsenkrebs, da ich von meinen Ärzten widersprüchliche Aussagen bekomme. Meine Frage ist: Kann eine Schwangerschaft einen neuen Krebsschub (pap.) auslösen/begünstigen oder nicht? (Ich bin leider nicht krebsfrei, weil die Entfernung entsprechender Gewebe bei mir offenbar schwierig ist.)
Ich bekomme abwechselnd die Antworten: "Schwangerschaft ist kein Problem" und "Schwangerschaft bedeutet Wachstum - Krebs kann dadurch unter Umständen angeregt werden".
Was denn nun? Oder hängt das auch mit der Schwere der Erkrankung, also dem Grade der Fortgeschrittenheit, zusammen? Oder gibt es dazu nur Einzelerfahrungen ohne die passenden Studien? Falls da jemand eine verlässliche Antwort hat, wäre das super!

Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
LabelloOffline
Anmeldung: 18.08.16 |  Beiträge: 5
Verfasst am: 06. Jan 2017, 13:17
Antworten mit Zitat
Liebe Mai78,

leider kann ich dir keine verlässliche Antwort geben, jedoch meinen eigene Erfahrung kurz schreiben. Ich hatte ein papilläres Schilddrüsenkarzinom und hatte nach einer Komplettentfernung im März eine RJT. ich hätte diesen November die RJD gehabt um sicherzustellen, dass kein Schilddrüsengewebe mehr vorhanden ist. Jedoch bin ich im September ungeplant schwanger geworden (TSH 0,01).
Es werden alle 2 Wochen meine Schilddrüsenwerte überprüft, so dass mein TSH-Wert unter 0,1 bleit. Mir wurde gesagt, dass hierbei das Risko für den Krebswachstum am geringsten ist. Die FT3 und FT4 Werte werden überprüft, bei mir sind diese aber immer im Rahmen.
Schwanger hätte ich gemäß den Ärzten eigentlich nicht werden sollen/dürfen (wegen der RJT und auch wegen dem Krebs - erst nach 1 Jahr). Es ist ungeplant passiert und erstaunlicherweise haben alle Ärzte positiv reagiert und mir Mut zugesprochen, dass der Körper das dann auch hinbekommen wird. Wichtig gegen den Krebswachstum ist bei mir die enge Kontrolle, dass sobald mein TSH ansteigt ich sofort eine höhere Dosis Thyroxin bekomme.
Natürlich kann es je nach Schwere und Krebsart auch unterschiede geben. Jedoch höre auf dich und deine Wünsche, einen garant für das Leben gibt es nie.

Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Maria2Offline
Vereins-Mitglied
Anmeldung: 12.08.04 |  Beiträge: 4620  | pap. CA pT3 tall-cel...  | Karte Bayern/Oberpfalz  | weiblich  | 40+
Verfasst am: 09. Jan 2017, 13:10
Antworten mit Zitat
Hallo Mai78,

in der Schwangerschaft kann es leicht zu Hormonschwankungen (auch der SD-Hormone) kommen. Und bei einem Anstieg des TSH können Wachstumsanreize an evtl. noch vorhandene SD-Zellen (gut- und bösartige) ausgehen.
Von daher ist, wie Labello schon schrieb, eine engmaschige Überwachung der Hormonwerte sehr wichtig.

Eine weitere Voraussetzung für eine Schwangerschaft würde ich noch sehen, nämlich dass momentan (bis zum Ende der Schwangerschaft) keine weiteren Therapien oder Untersuchungen mit radioaktiven Materialien notwendig sind.

Das mit den Wachstumsanreizen müsste sich wie gesagt durch häufige Kontrollen in den Griff bekommen lassen.

Viele Grüße von
Maria

_________________
Als Link innerhalb des ForumsFördermitglied kannst du schon mit 5 € im Jahr unserem Link innerhalb des ForumsVerein sehr helfen!
Gemeinsam sind wir stärker!!!
Daumen hoch

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Seite 1 von 1
Drucke Thema: Schwangerschaftshormone und Krebs Antwort erstellen auf Thema:  Schwangerschaftshormone und Krebs Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung

Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
nach oben