Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V.
Bitte beachte, Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!
 
Thema: [url=t25692] Lthyroxin henning nebenwirkungen[/url].
im Forum: Gewichtsprobleme
Neues Thema schreiben im Forum:
Seite 1 von 1
MuffieOffline
Anmeldung: 22.02.16 |  Beiträge: 2
Verfasst am: 22. Feb 2016, 23:12
Antworten mit Zitat
Hallo alle miteinander Smile
Ich bin hier auf diese Seite gestoßen und hoffe, dass vielleicht jemand ähnliche Erfahrung gemacht hat und eventuell ein paar tipps für mich hat dafür schon einmal recht herzlichen Dank ^^

Zu meiner Vorgeschichte : Ich bin 15 Jahre alt und bekam mit 13 jahren die Diagnose , dass es einen Knoten in meiner SD gäbe ,das dieser zwar nicht wie ein Tumor aussah ,ich aber trotzdem ein reines gewissen haben wollte ,ließen wir diesen Knoten operieren.
Nachdem das Labor diesen untersucht hatte ,stellte es sich jedoch herraus , dass es ein 1.3 cm großes Karzinom war. Ohne lange zu überlegen entschlossen wir uns ,auch den rest der Schilddrüse entfernen zu lassen . Also kam diese ,3 Monate später ,vollständig herraus . Zudem wurden auch 2 entzündete Lymphknoten mit herraus genommen .

Zwar war ich nun auf Tabletten Lebenslang angewiesen ,aber dies störte mich nicht all zu sehr. Ich bekomme seit dem 175mg L thyroxin henning,welches eigentlich sehr hoch für ein 14 jähriges kind mit 1:62 und 55kg ist ,aber ich kam gut damit zu recht.

Bei der ersten Radioaktiven Jod Therapie war ich in einer unterfunktion von 165 womit ich eine sehr starke unterfunktion hatte. Ohne auffällige Befunde so wie es sein sollte Smile. Ein halbes Jahr später ging es dann zur 2. Radio aktiven Jod therapie und diesesmal betrag meine Unterfunktion sogar 276 . Dies war für mich eine sehr große Belastung , da ich trotzdem in der schule (Gymnasium) die Leistungen vorzeigen musste und zudem stark mit meinem gewicht zu kämpfen hatte da mein stoffwechsel so gut wie 0 war :/ .

Nach dieser Therapie ,gab es leider einen Befund ,welcher eigentlich unmöglich ist . Nichts desto trotz befindet sich auf der linken Seite ,dort wo mal die SD war ,ein 1mm großes etwas ,da dies aber zu klein ist ,um Operiert zu werden etc. Wollten wir abwarten und schauen wie es sich entwickelt.
In diesem halben jahr zwischen 2. OP und 2. Radio aktiver jod therapie bin ich 4cm gewachsen und habe 5kg zugenommen. Allgemein habe ich mich sehr körperlich verändert. D.h. ich war mal ein kleines zierliches mädchen und nun bin ich sehr auseinandergelaufen ,obwohl ich sport mache und mich gesund ernähre. Soweit das bei mir möglich ist ,denn ich bin gegen jede erdenkliche Gemüse &Obstsorte in rohzustand Alergisch.
Jedenfalls um aufs Thema zurückzukommen , bin ich 1/4 jahr später zu meiner nuklearmedizienerin zur kontrolle gegangen und da stellte sich herraus ,dass dieses "etwas" nun schon 4mm groß ist . Meine Blutwerte sind aber alle sehr gut. Aber es kann kein Narbengewebe oder gar Züste sein. Vielleicht wisst ihr ja eine mögliche Antwort, denn die ärzte bei denen ich war ,sind mit ihrem Latein am ende Sad .
Seitdem ist wieder 1/4 Jahr vergangen und es ist nun auf 5mm gewachsen . Zudem habe ich mitlerweile etliche Beschwerden welche vielleicht mit den Tabletten Zusammen hängen könnten. Ich habe :- einen Blähbauch -brustschmerzen -schwindelkeit
-müdigkeit -druckgefühl im hals und ich nehme Gewicht zu , obwohl ich mich gesund ernähre und alle 2 Tage Sport mache.

Könnte es sein ,dass ich die tabletten nicht vertrage ?
LG

Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Avatar
UrmelOffline
aktives Vereinsmitglied
Anmeldung: 05.05.12 |  Beiträge: 214  | 60+
Verfasst am: 23. Feb 2016, 09:48
Danke! sagt : Muffie
Antworten mit Zitat
Guten Morgen Muffie,

zunächst herzlich willkommen hier im Forum. flower

Ich möchte Dir kurz als selbst Betroffene antworten, kann Dir natürlich keinen medizinischen Rat geben. Hinsichtlich der "Nebenwirkungen" bei der Gabe von Schilddrüsenhormonen gibt es hier im Forum einige, die trotz der hohen Gabe von Schilddrüsenhormonen mit Gewichtsproblemen zu kämpfen haben. Inzwischen gibt es unter nachfolgendem Link eine interessante Studie hierzu:
Link innerhalb des Forums Studie: Grundumsatz unter L-Thyroxin geringer (Samuels 2016).

Vielleicht kannst Du Dir hier weitere Informationen finden.

Bezüglich der medizinischen Fragestellungen wäre das Einholen einer Zweitmeinung unter Umständen sinnvoll.

Alles Gute
Urmel

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
wohli06Offline
Anmeldung: 07.10.11 |  Beiträge: 310  | Bifokales Pap. Ca.  | Lahn-Dill-Kreis  | weiblich  | 40+
Verfasst am: 23. Feb 2016, 09:58
Antworten mit Zitat
Hallo Muffi,

herzlich willkommen.

Also ich kämpfe seit 2011 mit ca. 20 kg mehr auf der Waage. Es sind zwar mittlerweile 8-10 kg weniger geworden, aber leider immer noch zuviel.

Das mit dem Blähbauch habe ich manchmal, es fühlt sich an als wäre ganz viel Luft im Magen. Es kann schon sein, dass es am LT liegt. Genau weiß ich es nicht.

Die Brustschmerzen sind die immer oder tauchen die nur auf, wenn sich Deine Menstruation ankündigt? Dann hat es nichts mit dem LT zu tun. Das solltest Du mal mit deinem Frauenarzt besprechen, es sind Wassereinlagerungen im Brustgewebe und kann mit homöopathischen Tropfen - glaub Mastodynon - gut in den Griff bekommen werden. Habe ich auch hin und wieder. Als es extrem war, hatte mir mein Gyn. diese Tropfen verschrieben. Hat echt gut geholfen.

Zu dem etwas in Deinem Hals kann ich leider nichts weiter sagen. Evtl. ist es ein entarteter Lymphknoten.

Ich würde mir auf alle Fälle notfalls eine Zweitmeinung einholen.

LG

Wohli06

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
ElkeMOffline
Fördermitglied
Anmeldung: 22.03.12 |  Beiträge: 1100  | SD OP beidseitig (Fe...  | NRW  | weiblich  | 50+
Verfasst am: 23. Feb 2016, 11:05
Antworten mit Zitat
Hallo Muffie,

es tut mir leid, dass du dich schon in deinen jungen Jahren mit sowas rumschlagen musst. Sad

Bezüglich der Gewichtsprobleme: hättest du eventuell aktuelle Blutwerte zur Hand, die du hier einstellen kannst? Wenn möglich bitte auch die jeweiligen Normwerte (stehen meist dahinter) dazuschreiben.

Was genau da jetzt in deinem Hals wieder wächst, kann man so ja nicht sagen.Ist das vll doch noch Restgewebe der Schilddrüse? Die Ärzte werden da sicher nochmal genauer schauen.

Hast du die Beschwerden, die du ansprichst, erst seit kurzem oder begleiten sie dich bereits seit der OP?
Nimmst du noch andere Medikamente? Auch Nahrungsergänzungsmittel?
Dein kalziumwert ist in Ordnung oder sind die Nebenschilddrüsen durch die OP gestört?

Unter anderem wegen der mehrfachen Allergien, denke ich sofort an eine Störung vor allem im Darm. Wenn da auf Dauer das Gleichgewicht gestört ist, kann es zu etlichen Symptomen kommen. Habt ihr mal daran gedacht, zu einem erfahrenen Naturheilpraktiker zu gehen?

Viele Grüße
Elke

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
HaraldOffline
Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin
Anmeldung: 12.05.99 |  Beiträge: 16325  | fol. SD-CA 97 (oxyphil)  | Karte Berlin  | männlich  | 50+
Verfasst am: 23. Feb 2016, 20:15
Antworten mit Zitat
Hallo Muffie,

wir haben ein eigenes Unterforum zu den Gewichtsproblemen:
Link innerhalb des ForumsSubsitutionLink innerhalb des ForumsGewichtsprobleme

Habe dahin deine Frage geschoben.

Wir haben auch eine Forums-Gruppe:Link innerhalb des ForumsGewichtszunahme, der man beitreten kann.


Wegen dem Rest in der Halsloge, würde ich in ein "Zentrum" für eine Zweit-Meinung gehen; keine vollständige Liste von Unikliniken mit einer nuklearmedizinischen Abteilung, die am Schilddrüsenkrebs viel forschen oder viele Kinder und Jungendliche behandelt haben: Essen, Marburg und Würzburg

Bei der Substitution mit Schilddrüsenhormonen gibt es verschiedene Probleme:
  • zu viel oder zu wenig Schilddrüsenhormone, wobei : Link innerhalb des Forums FAQ: TSH-Unterdrückung nach Schilddrüsenkrebs eine Risikoabwägung

  • Umwandlungsstörung: Patienten fühlen sich trotz TSH-Unterdrückung wie in einer Unterfunktion
    Link innerhalb des Forums Europäische Leitlinie zur L-T4 und L-T3-Substitution (2012).

  • Dann gibt es noch das Problem, dass manche Patienten allergisch auf die Begleitstoffe der Schilddrüsenhormone reagieren (z.B. Lactose). Die Hersteller verneinen zwar, dass es hier ein Problem gibt, weil es eine viel zu kleine Menge sei.
    Ein Versuch ein andere Präparat zu nehmen ist es jedoch wert. Achtung ein Präparatwechsel kann einer Dosisänderung wegen der unterschiedlichen Bioverfügbarkeit gleichkommen, es ist daher wichtig nach 6-8 Wochen die Schilddrüsenwerte zu kontrollieren.


Zu den homöopathischen Erfahrungen und Empfehlungen in einem Beitrag weiter oben: Das ist reine Glaubenssache. Eine bedrohliche/gefährliche Grunderkrankung (z.B. zu viel oder zu wenig Schilddrüsenhormone) sollte da auf jeden Fall bei den Beschwerden ausgeschlossen sein.
ansonsten: Link innerhalb des Forums Homöopathie - Wunderpillen Globuli? Mein (Nicht-)Kommentar (Harald)

Viele Grüße
Harald

_________________
Als Link innerhalb des ForumsVerein sind wir stärker:
Link innerhalb des ForumsFördermitglied oder Link innerhalb des Forumsaktives Vereinsmitglied werden

Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
wohli06Offline
Anmeldung: 07.10.11 |  Beiträge: 310  | Bifokales Pap. Ca.  | Lahn-Dill-Kreis  | weiblich  | 40+
Verfasst am: 24. Feb 2016, 11:47
Antworten mit Zitat
Hallo Harald,

nur ganz kurz: Ein guter Heilpraktiker wird immer nur begleitend arbeiten. Auch wird er seinen "Kunden" zum Arzt schicken, um Probleme dort klären zu lassen.

Jemand der einem sagt, die Schulmedizin ist nichts und alles absetzen, der ist in meinen Augen ein Quacksalber und kein Heilpraktiker.

Wollte ich nur mal so erwähnen. Nicht böse gemeint.

LG

Wohli06

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
MuffieOffline
Anmeldung: 22.02.16 |  Beiträge: 2
Antworten mit Zitat
Hallo ,recht herzlichen Dank für eure hilfreichen Kommentare Smile

Danke ersteinmal, Urmel da mir die Studie geholfen hat Smile Ich werde auch beim nächsten Arzttermin meine Ärztin einmal darauf ansprechen . LG

Hi wohli06 echt wahnsinn das du schon 8-10kg abgenommen hast das ist wirklich fantastisch du schaffst das :*
Das mit meinem Bauch ist ja so ,dass wenn ich morgens aufstehe er ganz normal ist aber wenn ich dann abends den Vergleich habe kann man schon sagen das mein unterbauch vorallem dann 3× (wenn das überhaupt reicht ) so groß ist .. zwar kann ich den Bauch einziehen aber ich fühle trotzdem sehr unwohl (und auf dauer wirds anstrengend ;D )
Die Brustschmerzen habe ich so jeden 3. Tag :/ aber in letzter zeit überhaupt nicht mehr Smile
Anfangs dachte wir auch, dass es ein entarteter Lymphknoten sein könnte aber da dieses undefinierbare ding bei der RJT das jod aufgenommen hatte ist es ja eigentlich kein lymph oder nehmen diese auch den stoff auf ? LG Smile

Hallo elkeM ja ich habe aktuelle Blutwerte (vom 3.2.16) aber diese sind noch nicht alle von dem Labor fertig untersucht aber nächste woche kann ich dann mehr dazu sagen Smile
Restgewebe ist ja eigentlich auszuschließen da der befund nach der 1. RJT unauffällig gewesen ist .
Maja diese Beschwerden waren nach der op mal aber nicht so häufig aber mit der Zeit haben sie sich nun sehr gesteigert und sind schon teilweise altäglich (z.B. Bauch). Andere Medikamente nehme ich nicht und auch keine Nahrungsergänzungsmittel.
Anfangs war mein Calcium wert sehr gestört aber ich bekam dann Calcium Tabletten (Calcilac) welche ich morgens mittags und abends genommen habe . Nachdem sich allerdingd meine nebenschilddrüsen erholt hatten konnte ich nach und nach diese Tabletten absetzen . Vielen dank für diesen Tipp daran hatte ich nur im Hinterkopf gedacht Smile ich werde dann mal in nächster zeit einen Naturheilpraktiker aufsuchen . Könntest du mir vielleicht einen empfehlen ? LG

Hallo Harald , meine Ärztin hatte bereits in den gesamten Akten mit SD Karzinomen bei Kindern und jugendlichen nachgeschaut aber es gab keinen ähnlichen befund , leider .. trotzdem Danke LG

Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Seite 1 von 1
Drucke Thema: Lthyroxin henning nebenwirkungen Antwort erstellen auf Thema:  Lthyroxin henning nebenwirkungen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung

Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
nach oben