Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V.
Bitte beachte, Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!
 
Thema: [url=t23674] Teilentfernung im Albertinen Krankenhaus / Hamburg[/url].
im Forum: SD-OP - Berichte
Neues Thema schreiben im Forum:
Seite 1 von 1
ElbschnitteOffline
Anmeldung: 12.08.14 |  Beiträge: 5
Verfasst am: 04. Okt 2014, 19:43
Danke! sagt : Harald
Antworten mit Zitat
in den Link-Kategorien:
[url=l1641Albertinen-Krankenhaus[/url].(90 clicks)


Anschrift
Albertinen-Krankenhaus
Viszeral-, Thorax- und Tumorchirurgie
 Bührle (LÄ)
Süntelstraße 11 a
22457 Hamburg  ¦   zoombare Detailkarte



Tel.: 040-5588-2257

Mitarbeiter: Herr Dr. med. Daniels

zur Link-Liste
Guten Abend ,

nachdem ich meinen OP Termin bekommen habe ,haben die OP Berichte mir hier geholfen , nicht völlig in Panik zu geraten und habe mir fest vorgenommen , nachdem ich meine OP überlebt habe mich bei euch zu melden und von. Ihr zu berichten Wink Quasi als Vorsatz um lebend heraus zu kommen Wink .

Ich habe im Sommer 2014 irgendwann durch den US bemerkt,dass mein kalter Knoten wächst und mein HA hat mich an die Endokrine Tumorambulanz im Hamburger Albertinen Krankenhaus überwiesen ,damit diese den Knoten beurteilen , weil er sich dafür nicht ausreichend in der Lage fühlte , und er gute Erfahrungen gemacht hatte. Prinzipiell waren Szinti und dergleichen schon vorhanden und daher wussten wir,dass es ein kalter Knoten war .

Ich ging also zu Fr Dr Bührle in die Sprechstunde , die meinen Knoten untersuchte anhand der Vorbefunde und einem US . Sie war sehr einfühlsam , erklärte sehr viel und genau und nahm sich viel Zeit , sie wollte den Kniten entfernen und erklärte mir detailliert warum ( Kapselform auf der SD sitzend, unscharfer Rand, Wachstum und kaltes Gewebe ) . Sie erklärte mir den Ablauf der OP und auch die Möglichkeit jederzeit Zweitmeinungen einzuholen , die OP zu verschieben und eine Punktion durchzuführen ( eine Punktion kam für mich aber nicht in Frage ) - ich bekam dann drei Wochen später einen OP Termin . Frau Bührle ist nur für die Operation von SD s zuständig und macht außer der Sprechstunde nichts anderes und ist dementsprechend geübt ( hoffte ich ) .

Am OP Tag wurde ich morgens aufgenommen , und bekam zwei Medikamente vorab - ein Medikament gegen Schmerzen und eines gegen Übelkeit . Ebenso bekam ich auf Nachfrage die sogenannte "Schiet egal-Pille" und war bald eingeschlafen Wink Als ich aufwachte , ging es auch bald los in den OP .

Ich wartete im Aufwachraum und wurde vorbereitet für die OP , die Anästhesistin legte mir eine Zugang und gab mir noch den Tip mir einen Traum zu überlegen ,manchmal würde es klappen , das Unterbewusstsein zu manipulieren und dann sich zu erinnern . Die Narkoseärztin kam auch noch vorbei und stellte sich vor, fragte ich ,ob ich noch Wünsche oder Fragen hätte und dann würde ich auch bald eingeschleust . Ich musste noch den Tisch wechseln und würde in den OP geschoben , dort würde ich von einem netten Assistenzarzt begrüßt und die Narkose wurde eingeleitet
Ich bin drei Stunden später wieder aufgewacht , und würde von einer jungen Dame umgehend nach Schmerzen oder Übelkeit gefragt , Schmerzen konnte ich bejahen und die Dame gab mir sofort etwas gegen die Schmerzen. Kurze Zeit später kam die Ärztin und gab mir noch im Aufwachraum den Befund des Schnellschnittes durch : Negativ ,daher nur Teilentfernung.
Nachdem ich wieder durchgegrünt war ging es auf Station , wo schon die nächste Schwester wartete. Die OP war um 14.00 Uhr , auf Station war ich um 17.50 Uhr und um 18.30 Uhr habe ich bereits Abendbrot gegessen Wink .
Am nächsten Morgen um 9.00 Uhr war Visite , dort würde noch einmal der Schnellschnitt und der OP Verlauf besprochen , und dass die Entlassung ansteht für den nächsten Tag .
Der Entlassungstag war auch noch mit einer Visite geplant , dort würde der Ablauf besprochen , es gab einen Nachsorge Termin , die Pflaster kontrolliert und erneuert , es gab einen Abschiedsbrief mit Verhaltensregeln , ausreichend Pflaster,Tabletten und in meinem Fall bereits der endgültigen Diagnose : Negativ .
Ich kann das Krankenhaus,die Abteilung und das ganze Drumherum nur empfehlen , ich fühlte mich das erste Mal richtig gut aufgehoben, ernst genommen und kompetent umsorgt . Dennoch bleibt es eine OP und die darf einen ängstigen , aber die Narkose wurde genau erklärt . Die Ärztin gab mir auch noch ihre Durchwahl mit der Bitte bei jeder Frage gerne anzurufen ,sie würde versuchen sie zu beantworten .

Weitere Fragen immer gerne an mich Smile Ich drücke euch allen die Daumen und wünsche euch Mut für eure Operationen , erkundigt euch gut und seid tapfer Smile

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Avatar
schlittenhundOffline
aktives Vereinsmitglied
Anmeldung: 23.12.13 |  Beiträge: 1186  | papill-Sd-Karz.pT3, ...  | weiblich
Verfasst am: 04. Okt 2014, 21:31
Antworten mit Zitat
Liebe Elbschnitte,

vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Ich freue mich von Herzen mit dir, dass alles so rasch und unkompliziert ablief und besonders, dass du kein Karzinom hast!
Erhol dich jetzt gut, mir kommt die Entlassung bereits 2 Tage nach der OP allerdings etwas zu schnell vor.
In meinem Fall war es so, dass ich VOR der OP weder Schmerzmittel noch etwas gegen Übelkeit bekam so wie du, nur die Beruhigungspille. Tatsächlich hatte ich dann aber auch keine Angst mehr!
Also, wie du siehst, alles halb so schlimm, ich muss sagen, ich hatte nun die letzten 3 Wochen eine ganz schwere Bronchitis mit bellendem Husten und Fieber und ich habe mich jetzt 1000x elender gefühlt wie nach meiner 5 1/2 stündigen Schilddrüsen- Totalentfernungs-OP!
Weiterhin alles Gute und toi,toi, toi
mit ganz lieben Grüßen mit nochmaliger Gratulation,
Schlittenhund

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Seite 1 von 1
Drucke Thema: Teilentfernung im Albertinen Krankenhaus / Hamburg Antwort erstellen auf Thema:  Teilentfernung im Albertinen Krankenhaus / Hamburg Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung

Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
nach oben