Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V.
Bitte beachte, Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!
 
Thema: [url=t23476] Erfahrungen mit 5:2 Fasten? Fasten ohne Schilddrüse?[/url].
im Forum: Gewichtsprobleme
Neues Thema schreiben im Forum:
Seite 1 von 1
Barbara75Offline
Anmeldung: 22.08.12 |  Beiträge: 65
Verfasst am: 16. Aug 2014, 19:27
Antworten mit Zitat
Hallo!

Vor etwa einem Jahr wurde mir die Schilddrüse aufgrund von großen kalten Knoten bei gleichzeitiger Hashimoto-Thyreoditis entfernt.
Es lag keine Bösartigkeit der Knoten vor.

Aktuell habe ich - wie auch schon vor der OP - mit leichtem Übergewicht zu kämpfen.
Mit meinen Schilddrüsenwerten bin ich inzwischen soweit gut eingestellt (TSH 1,13) , dass ich mich wieder dem Gewichtsthema widmen möchte.

Und so las ich von einer Art Diät, die Gewichtsverlust durch intermittierendes Fasten verspricht, d.h. an zwei Tagen in der Woche wird die Kalorienzufuhr auf 500 Kilokalorien beschränkt, an den anderen Tagen darf man essen, was man möchte (wobei sich da der Appetit nach einer Weile auch einstellen soll, so dass man vielleicht auch etwas weniger als üblich zu sich nimmt).

Nun weiß ich leider nicht, ob man das gefahrlos (bei ansonsten guten Blutwerten - abgesehen von sehr niedrigen Eisenwerten) machen darf.
Ich bin mir sicher, dass mein Hausarzt keine Ahnung davon hat und mir der nicht weiterhelfen kann. Und der nächste Endokrinologenbesuch dauert noch ein wenig.

Deshalb wollte ich hier einmal fragen, ob sich vielleicht jemand damit auskennt und ggf. schon Erfahrungen schildern kann.
Vielleicht auch, ob Fasten generell möglich ist (denn wenn ja, halte ich das intermittierende Fasten für "harmloser" und durchführbar, solange es mir dabei gut geht).

Ich freue mich über eure Meinungen/Erfahrungen!
Barbara

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
HaraldOffline
Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin
Anmeldung: 12.05.99 |  Beiträge: 16325  | fol. SD-CA 97 (oxyphil)  | Karte Berlin  | männlich  | 50+
Verfasst am: 19. Aug 2014, 12:26
Antworten mit Zitat
Hallo Barbara,

habe das Thema ins Forum:
Link innerhalb des ForumsSubstitution Link innerhalb des ForumsGewichtsprobleme verschoben.

Viele Grüße
Harald

_________________
Als Link innerhalb des ForumsVerein sind wir stärker:
Link innerhalb des ForumsFördermitglied oder Link innerhalb des Forumsaktives Vereinsmitglied werden

Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Emma1Offline
Anmeldung: 07.08.14 |  Beiträge: 13
Verfasst am: 23. Aug 2014, 09:35
Antworten mit Zitat
Hallo Barbara,
gerade gestern habe ich auch einen Artikel über das 5:2 fasten gelesen und möchte es auch ausprobieren!
Ich habe keine SD mehr (follikuläres Ca) und muss auch noch andere Hormone einnnehmen. Mein Gewicht schwankt seit längerem, ich wäre sehr froh über eine Reduktion, da ich auch an einer leichten Diabetes leide die ich nur mit Bewegung und der Ernährung kontrolliere.
Ich sehe keine Probleme diese Ernährungsweise auszutesten! Aber wie immer gilt: Am besten den Arzt fragen! Vielleicht ist es Dir möglich einfach in der Praxis anzurufen vor Deinem nächsten Termin?
Viele Grüße!
E.

Profil anzeigen Private Nachricht senden  Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Seite 1 von 1
Drucke Thema: Erfahrungen mit 5:2 Fasten? Fasten ohne Schilddrüse? Antwort erstellen auf Thema:  Erfahrungen mit 5:2 Fasten? Fasten ohne Schilddrüse? Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung

Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
nach oben